Ferrari 458 Speciale 1:18: Die Bburago „Ferrari Signature Series“ und die „Race & Play“-Variante im Vergleich

Mit über 100 Modellen hat Bburago aktuell ein riesiges Ferrari-Sortiment im Angebot. Während die Produktlinie „Race & Play“ als Einstiegsreihe unter anderem zum Spielen konzipiert ist, eignen sich die „Signature Series“-Modelle als Premium-Variante vor allem für Sammler. Wir haben uns die beiden Produktlinien einmal genauer angesehen und den Ferrari 458 Speciale im Maßstab 1:18 als „Race & Play“- und als „Signature Series“-Variante ausprobiert.

Links: Der Ferrari 458 Speciale in der Race & Play-Variante. Rechts: die "Signature Series"-Version.

Links: Der Ferrari 458 Speciale in der Race & Play-Variante. Rechts: die „Signature Series“-Version.

Bereits die Verpackungen verraten die unterschiedlichen Positionierungen der beiden Modelle: Während die Verpackung des Ferrari 458 Speciale in der „Race & Play“-Version vergleichsweise unspektakulär daher kommt, kommt die „Signature Series“-Variante im sehr edlen Karton und mit schönem Artwork.

Die 1:18-Modelle sind äußerlich an den unterschiedlichen Streifendekors und der Felgenfarbe zu unterscheiden: den „Race & Play“-Ferrari ziert ein weiß-navyblau-farbener Streifen, den „Signature Series“-458 zwei schwarz-silberne Streifen. Ansonsten sind die Karosserien identisch und weisen keine Unterschiede auf.

Das Cockpit der Signature Series-Variante.

Das Cockpit der Signature Series-Variante.

Unterschiede sind hauptsächlich in den Detaillösungen auszumachen. Hier punktet erwartungsgemäß die „Signature Series“-Version. Während die Unterschiede im Motorraum noch marginal sind, werden sie bei der Bremsanlage augenscheinlicher: Die Bremsanlage des immerhin rund 20 Euro teureren Premium-Modells ist etwas detaillierter und zweifarbig.

Die größten Unterschiede gibt´s im Innenraum. Das Cockpit der „Race & Play“-Variante ist bereits recht detailliert, aber das Interieur des „Signature Series“-Ferrari 458 Speciale macht richtig Spaß! Die Schalensitze sind zweifarbig, zudem finden sich Alu-Einstiegsleisten und -Bodenbleche, sowie rote Ziernähte im Cockpit. Richtig gelungen ist das der Alcantara-Variante des Originals prima nachempfundene Armaturenbrett mit rohten Ziernähten.

Ferrari 458 Speciale Signature Series

Ferrari 458 Speciale Signature Series

Ferrari 458 Speciale Race & Play

Ferrari 458 Speciale Race & Play

Der Ferrari 458 Speciale in der „Signature Series“ kostet bei Amazon aktuell 61,99 Euro*. Die „Race & Play“-Variante 39,99 Euro*.

Der Ferrari 458 ist der Nachfolger des Ferrari F430 und wurde erstmals auf der IAA im September 2009 vorgestellt. Seit August 2013 ist der 458 Speciale auf dem Markt. Sein V8-Motor leistet gewaltige 605 PS.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*